Datenschutz

Datenschutzerklärung


Die Datenschutzerklärung klärt Sie, als Nutzer dieser Website, gemäß des Bundesdatenschutzgesetzes bzw. der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO, 25. Mai 2018) über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten innerhalb meines Online-Angebots und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte auf.


Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.


Die Nutzung der Website ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adresse) erhoben werden, erfolgt dies auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.



Verantwortlicher für die Datenerfassung dieser Website


Dr. rer. pol. Irmelin Herfurth, Heilpraktikerpraxis für Psychotherapie „starksein“

Heilpraktikerin eingeschränkt für Psychotherapie

Im Hainchen 18

61462 Königstein

Deutschland

info@starksein.net

http://starksein.net/impressum.html




Verwendete Begrifflichkeiten


Bzgl. der verwendeten Begrifflichkeiten verweise ich auch auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).


„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können und sich somit auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozi- alen Identität dieser natürlichen Person sind.


„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.


„Pseudonymisierung“ ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personen- bezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, insofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.


„Profiling“ ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufent- haltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.


„Verantwortlicher“ ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.


„Auftragsverarbeiter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene oder anderer technische Daten im Auftrag des Verantwort- lichen verarbeitet.



Maßgebliche Rechtsgrundlagen


Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teile ich Ihnen die Rechtsgrundlagen meiner Datenver- arbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung meiner Leistungen und Durchführung vertrag- licher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung meiner rechtlichen Ver- pflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung meiner berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.



Sicherheitsmaßnahmen


Ich treffe nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Ver- arbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten. Zu den Maß- nahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Ferner berücksichtige ich den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Auswahl von Hardware und Software.



Kategorien betroffener Personen


Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).



Arten der verarbeiteten Daten


- Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen).

- Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).

- Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos).

- Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).

- Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).



Erfassung der Daten


Ihre persönlichen Daten werden erfasst, wenn Sie mir diese über das Kontaktformular mitteilen oder eine Email senden.


Nutzungs-, Meta- und Kommunikationsdaten sind insbesondere technische Daten, die auto- matisch beim Besuch der Website durch IT-Systeme erfasst werden. Diese Erfassung erfolgt in anonymisierter bzw. pseudonymisierter Form und dient z.B. statistischen Zwecken.


Wenn Sie meine Website besuchen, erfasst der für meine Website zuständige Hostinganbieter, One.Com, der in diesem Fall als Datenverarbeiter fungiert, Ihre Daten zur Gewährleistung der Technik und Kommunikation. One.Com speichert in seinem Statistik-/(Webstats)-Tool keine personenbezogenen Daten. One.Com speichert IP-Adressen anonymisiert, um z.B. zu bestimmen, aus welchem Land ein Besucher der Website kommt. Die IP-Adressen werden nach 30 Tagen gelöscht.


Ich verweise an dieser Stelle auf den Datenverarbeitungsvertrag mit One.Com, einsehbar unter  https://www.one.com/static/info/data-processing-agreement-de.pdf



Zweck der Verarbeitung


- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte,

- Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern,

- Sicherheitsmaßnahmen,

- Reichweitenmessung, Marketing, Statistik.



Rechte der betroffenen Personen


Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.


Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.


Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht oder gesperrt werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen. Ausgenommen hiervon bleiben Daten, deren Berichtigung, Sperrung oder Löschung gesetzliche, satzungsmäßige oder vertrag- liche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen, außerdem Daten, die für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung Ihres Vertrags-verhältnisses mit mir erforderlich sind oder für Zwecke der Abrechnung gespeichert werden müssen.


Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.


Ihnen steht gem. Art. 77 DSGVO bei datenschutzrechtlichen Verstößen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem meine Praxis ihren Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden:

https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.


Ansprechpartner für Datenschutzangelegenheiten in Hessen (Datenschutzbeauftragter):

Prof. Dr. Michael Ronellenfitsch

Gustav-Stresemann-Ring 1

65189 Wiesbaden

Tel.: 0611 / 140 80

EMail: poststelle@datenschutz.hessen.de

Homepage: http://www.datenschutz.hessen.de


Bei weiteren Fragen um Thema Datenschutz können Sie sich gerne an mich unter den im Impressum genannten Kontaktdaten wenden.



Widerrufsrecht der betroffenen Personen


Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen



Widerspruchsrecht der betroffenen Personen


Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.



Cookies und Links zu anderen Webseiten


Auf meiner Website werden keine Cookies verwendet. Es bestehen keine Links zu anderen Webseiten-Betreibern.


Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Status gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).



Kontaktaufnahme


Wenn Sie mir per Kontaktformular eine Anfrage zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch gespeichert. Diese Daten gebe ich nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.



SSL-Verschlüsselung


Die Website nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Ihrer Anfragen eine SSL-Verschlüsselung. Eine gesicherte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL-Verschlüsselung aktiviert ist, sollten die Daten nicht von Dritten mitgelesen werden können. Ich weise aber darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann und die vollständige Datensicherheit vor dem Zugriff durch Dritte trotz SSL-Verschlüsselung nicht gewährleistet werden kann. Deshalb empfehle ich Ihnen bei der Übermittlung von vertraulichen Informationen den Postweg oder ein persönliches Telefonat.



Geschäftsbezogene Verarbeitung von Daten


Weitergehende geschäftsbezogene Daten wie Vertragsdaten (z.B., Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie) und Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie) werden nur nach Absprache mit Ihnen erfasst und wenn Sie mir diese freiwillig zur Verfügung gestellt haben. Ich verwende diese geschäftsbezogenen nur zur Erbringung von vertraglichen Leistungen, die Abwicklung von Zahlungen und für die Administration.



Therapeutische Leistungen und Coaching


Ich verarbeite die Daten meiner Patienten und Klienten, um ihnen gegenüber meine vertrag- lichen oder vorvertraglichen Leistungen erbringen zu können. Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung, bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis. Zu den verarbeiteten Daten gehören grundsätzlich Bestands- und Stammdaten der Klienten (z.B., Name, Adresse, etc.), als auch die Kontaktdaten (z.B., E-Mailadresse, Telefon, etc.), die Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, Honorare etc.) und Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie, etc.).


Im Rahmen meiner Leistungen, kann es zur Erfassung von besonderer Kategorien von Daten gem. Art. 9 Abs. 1 DSGVO, insbesondere Angaben zur Gesundheit der Klienten, ggf. mit Bezug zu deren Sexualleben oder der sexuellen Orientierung, ethnischer Herkunft oder religiösen oder weltanschaulichen Überzeugungen, kommen. Hierzu hole ich zuvor eine ausdrückliche Einwilligung der Patienten und Klienten ein und verarbeite die besonderen Kategorien von Daten nur zu Zwecken der Gesundheits-vorsorge.


Sofern für die Vertragserfüllung oder gesetzlich erforderlich, werden diese Daten nur nach ausdrücklicher Einwilligung oder um lebenswichtige Interessen der Patienten und Klienten oder einer anderen natürlichen Person zu schützen an Dritte übermittelt.


Die Löschung der Daten erfolgt, wenn die Daten zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Fürsorgepflichten sowie Umgang mit etwaigen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten nicht mehr erforderlich ist, wobei die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten alle drei Jahre überprüft wird; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten wie folgt:

Nach § 630 f Abs. 3 BGB besteht eine gesetzlich vorgeschriebene Aufbewahrungsfrist für Patientenakten von zehn Jahren nach Behandlungsende. Die Klientenakte im Falle eines Coaching wird nach Coachingende vernichtet.



Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Kontaktverwaltung


Ich verarbeite Daten im Rahmen von Verwaltungsaufgaben sowie der Organisation meiner Praxis, Finanzbuchhaltung und Befolgung der gesetzlichen Pflichten, wie z.B. der Archivierung, also Aufgaben die der Wahrnehmung und Aufrechterhaltung meiner Praxistätigkeiten und Leistungen dienen. Ihre personenbezogenen Daten werden dabei nicht an Dritte wie Steuerberater oder Gebührenstellen übermittelt.



Löschung von Daten


Die von mir verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt: Die Daten werden gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen. Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahregemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.).



Übermittlungen in Drittländer


Sofern Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter verarbeitet werden, erfolgt dies nur, wenn es auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage meines berechtigten Interesses geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertrag-licher Erlaubnisse, lasse ich die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraus-setzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).



Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten


Sofern ich im Rahmen meiner Verarbeitung Daten an andere Personen und Unternehmer (Auf- tragsverarbeitern oder Dritten) weitergebe, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis oder meiner berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Webhosting) oder wenn Sie

eingewilligt haben oder eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht.



Einbindung der Dienste Dritter: Hosting und E-Mail-Versand


Wenn innerhalb dieses Onlineangebotes Inhalte Dritter, wie zum Beispiel Videos von YouTube, Kartenmaterial von Google-Maps, RSS-Feeds oder Grafiken von anderen Webseiten eingebunden werden, setzt das immer voraus, dass die Anbieter dieser Inhalte (nachfolgend bezeichnet als „Dritt-Anbieter“) die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen. Denn ohne die IP-Adresse, könnten sie die Inhalte nicht an den Browser des jeweiligen Nutzers senden. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Ich habe keinen Einfluss darauf, falls die Dritt-Anbieter die IP-Adresse z.B. für statistische Zwecke speichern. Soweit mir dies bekannt ist, kläre ich Sie darüber auf.


Die von mir in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die ich zum Zwecke des Betriebs meiner Website verwende.


Hierzu verarbeiten ich bzw. mein Hostinganbieter, One.Com, Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Nutzern dieser Website auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügung- stellung dieses Onlineangebots. In dem Zusammenhang verweise ich auf die obigen Erklärungen und den Datenverarbeitungsvertrag mit One.Com, einsehbar unter:

https://www.one.com/static/info/data-processing-agreement-de.pdf.



Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles


MeinHostinganbieter, One.Com, erhebt auf Grundlage seines berechtigten Interesses im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten, sogenannte Serverlogfiles, über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet. Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Website, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider. Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuzuordnen und werden für statistische Zwecke genutzt. Eine Zusammen- führung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.


Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Liegen konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung vor, sind die zu Beweiszwecken erforderlichen Daten bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.



Widerspruch Werbe-Mails


Der Nutzung der im Impressum veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Der Betreiber der Website behält sich ausdrücklich rechtliche Schritte vor im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails.



Keine Abmahnung ohne vorherige Kontaktaufnahme


Bei vermuteter oder mutmaßlicher Verletzung fremder Rechte Dritter oder gesetzlicher Bestimmungen durch Inhalt oder Aufmachung dieser Seiten, bitte ich um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote.


Die Beseitigung einer möglicherweise von diesen Seiten ausgehenden Schutzrecht-Verletzung durch Schutzrecht-Inhaber/Innen selbst darf nicht ohne meine Zustimmung stattfinden.


Ich garantiere, dass zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist.


Wird dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ein Rechtsbeistand eingeschaltet, werde ich die ausgelösten Kosten vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorge-nannter Bestimmungen einreichen.


Quellen:

e-recht24.de und RA Dr. Thomas Schwenke










   

06174 - 255 61 04

0176 - 530 001 78

Altkönigstr. 4a

61462 Königstein i. T.

Dr. rer. pol. Irmelin Herfurth

Heilpraktikerin für Psychotherapie

© Copyright 2017, starksein, Dr. rer. pol. Irmelin Herfurth      Impressum     Datenschutz      AGB's